ÖKoFörderungen

 

Seitens der Marktgemeinde Admont sind Förderungen von Umweltmaßnahmen (Solaranlagen, förderbare Heizsysteme, Wärmepumpen, Photovoltaikanlagen) mit den Förderungen des Landes Steiermark bzw. des Bundes gekoppelt.

 

Förderungshöhe

Wird nach Prüfung der Unterlagen eine Ökoförderung vom Land Steiermark oder eine Bundesförderung gewährt, wird von der Gemeinde zusätzlich noch ein 60%iger Anteil dieses nachzuweisenden Förderbetrages ausbezahlt. Im Falle einer Doppelförderung durch Bund und Land wird der Gemeindeanteil nur einmal ausbezahlt.

 

 

Direktförderungen Land Steiermark

(2-stufig, VOR der Umsetzung beantragen)

·        Biomasse

·        Wärmepumpen-Kombisysteme

·        Solaranlagen

 

Förderungsablauf

Nach Abschluss der positiven Vorprüfung durch das Land Steiermark (Stufe 1) erhält die Förderungswerberin/der Förderungswerber gemeinsam mit der Fertigstellungsmeldung (Stufe 2) eine bedingte Förderungszusage.

Nach Errichtung der Anlage sind sämtliche Unterlagen inkl. Fertigstellungmeldung (Stufe 2) mit Bestätigung der Gemeinde über die Förderungshöhe wieder an das Land Steiermark zu übermitteln und erfolgt dann eine Endkontrolle der Einreichstelle.

 

vorzulegende Unterlagen

Um Fertigstellungsmeldungen bestätigen bzw. Förderungen auszahlen zu können, sind von der Förderungswerberin/vom Förderungswerber die bedingte Förderungszusage (Stufe 1) sowie dann der Nachweis über die Auszahlung der Förderungssumme vom Land Steiermark (Stufe 2) im Gemeindeamt vorzulegen.

 

PV-Anlagen und Energiespeicher werden 2018 seitens des Landes Steiermark nicht gefördert. Über etwaige Bundesförderungen wird unter nachstehendem Link informiert.

 

Förderungsübersicht Land Steiermark

 

 

Bundesförderungen

VOR Umsetzung ist eine Registrierung erforderlich

·        Biomasse (Landes- und Bundesförderungen kombinierbar)

·        Solaranlagen (Landes- und Bundesförderungen kombinierbar)

 

vorzulegende Unterlagen

Der Nachweis über die Auszahlung der Förderungssumme vom Bund ist im Gemeindeamt vorzulegen.

 

Förderungsübersicht Bund

 

 

Zur Optimierung Ihrer Förderung berät Sie DI Robert Werner gerne:

Klima- und Energie-Modellregion Gesäuse

 

 

Fernwärmeanschluss

 

Da es in Admont die Möglichkeit eines Fernwärmeanschlusses gibt, soll die bisherige Admonter Lösung beibehalten werden.

 

Förderungshöhe

Anschluss bei Einzel- und Reihenhäuser: € 350,00 -

Anschluss bei Geschossbauten: Sockelbetrag € 500,00 + 50,00 pro Kunde

 

Direktförderung Fernwärmeanschluss

 

 

ElektroMobilitäts Club Österreich

Verkehrsministerium, Umweltministerium und die Automobilbranche haben für Österreich ein Paket zur Förderung von Elektromobilität in Höhe 72 Millionen Euro geschnürt. Das Maßnahmenpaket umfasst Anreize für den Kauf von Elektro-Fahrzeugen, den Aufbau von E-Ladestationen und eine eigene Nummerntafel für E-Autos. Schon ab März 2017 stehen die Ankaufprämien für Elektrofahrzeuge österreichweit zur Verfügung. Nähere Informationen finden Sie unter nachstehendem Link.

 

Erster ElektroMobilitätsClub Österreich - dein Begleiter in die eMobile Zukunft

AKTUELLES

 

Bgm. Hermann Watzl

Die nächsten Sprechstunden:

Mi. 24.01. 13 – 14 Uhr

Mi. 31.01. 13 – 14 Uhr

Mi. 07.02. 13 – 14 Uhr

 

Ärztedienst

20.01. – 21.01.

Dr. Jörg Schweiger

(Tel: 03613/2347)

 

Apothekendienst

15.01. – 21.01.

Stadtapotheke Trieben

(Tel. 03615/2393)

Löwenapotheke Liezen

(Tel. 03612/22375)

 

Zahnärztedienst –

jeweils von 10 – 12 Uhr

20.01. – 21.01.

Dr. Harald Rus, Stainach

(Tel. 03682/22828)

 

Tierärztedienst

20.01. – 21.01.

Dr. Hans Weissensteiner

(Tel. 0664/4586760)

 

Öffentlicher Notar

Mag. Michael Preihs

Nächster Sprechtag im

Rathaus von 11 – 12 Uhr

Di. 23.01.

(Tel. 03612/23544)